Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1986

Chris Rea - Driving Home For Christmas

Chris Rea befand sich, als dieser Weihnachtsklassiker entstand, in einem langen Stau, raus aus London, zu seiner Familie in Middlesbrough.

Dolly Parton mit Hard Candy Christmas

80s XMAS

80s XMAS

Jetzt hier 80s80s XMAS einschalten!


Es läuft:
Dolly Parton mit Hard Candy Christmas
Chris Rea "Driving Home For Christmas"
Dutch Simba, CC BY-SA 2.0
Chris Rea "Driving Home For Christmas"

Chris Rea "Driving Home For Christmas"

Jahr: 1986
Länge: 4:34
Label: Magnet
Album: New Light Through Old Windows

Chris Rea nahm diesen Weihnachtsklassiker 1986 auf, geschrieben hatte er ihn schon Jahre zuvor, 1978. Er befand sich in einem langen Stau, raus aus London, zu seiner Familie in Middlesbrough. Er fragte sich, ob die anderen Fahrzeugführer auch auf dem Weg zu den Familien seien, und traf damit wohl einen Nerv.

Als Chris Rea nach der Fahrt zuhause ankam, fand er eine Brief seiner Plattenfirma, die ihm mitteilte, dass sein Hit "Fool (If You Think It’s Over)" in die Charts eingestiegen war. Auf einem Schlag wurde Chris Rea zu einem professionellen Musiker. Der Gedanke, einen Weihnachtssong aufzunehmen wurde verdrängt, denn nun standen für Chris Rea TV-Termine an.

Erst im Sommer 1986 nahm sich Chris Rea das Material wieder vor, allerding in Sorge, dass ein Weihnachtssong seinem Image schaden könnte. Zudem floppte der Song bei der Erstveröffentlichung im November 1986, und konnte nur verhaltene Charterfolge einfahren. Dazu muss man wissen, dass Chris Rea Mitte der 80er in Deutschland noch keine große Rolle spielte. Erst 1985 konnte er mit dem Hit "Josephine" erstmals eine nennenswerte Chartposition erklimmen. Und einen Top-20-Hit in Deutschland hatte Chris Rea tatsächlich erst 1991 mit "Auberge", ein Song, der auch sein erster nenneswerter Erfolg in den USA war.

Die Wiederveröffentlichung 1988 war dann bereits ein kommerzieller Erfolg. Zudem war in den Folgejahren "Driving Home For Christmas" immer mal wieder in den Charts vertreten. Die heute meist im Radio gespielte Version wurde von Chris Rea 2009 aufgenommen und ist deutlich kürzer als die Version aus 1986. Den bisher größten Erfolg hatte "Driving Home For Christmas" in Deutschland übrigens an Weihnachten 2017 mit Platz sieben in den Charts.

 

Chris Rea erzählt die Geschichte von "Driving Home For Christmas"

Chris Rea on 'Driving Home for Christmas'  | The Story Behind
Chris Rea on 'Driving Home for Christmas' | The Story Behind