Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1986

Bruce & Bongo "Geil"

Zwei Engländer waren als Soldaten der British Army in Deutschland stationiert. Sie lernten die deutsche Sprache und waren verwundert über das Wort "geil".

Bruce & Bongo - Geil
Bruce & Bongo - Geil

Bruce & Bongo "Geil"

"Geil"! Klar, heute ist es ein harmloses Wort - aber in den 80er war es plötzlich das neue Modewort. Es war irgendwie cool und auch ein bisschen mutig, es zu verwenden. Vor allem war es aber gerade für Ausländer schwer zu verstehen. Wie kann ein Hund geil sein, aber auch ein Weihnachtsgeschenk und ein Lied? Das machte für die beiden U.S.-Soldaten Bruce Hammond Earlam und Douglas Wilgrove keinen Sinn. Denn die beiden lernten, während ihrer Stationierung in Deutschland unsere Sprache und stießen dabei immer wieder auf dieses seltsame, in unterschiedlichsten Zusammenhängen genutzte Wort "geil". Und so entschieden sie sich als Bruce & Bongo einen Song zu diesem Wort aufzunehmen.  

Doch egal, wo sie ihr Werk anboten - niemand wollte ihren Song spielen. Radiostationen weigerten sich, den Song auf die Playlist zu nehmen und sogar mein Freund Thomas Gottschalk, damals Radiomoderator, lud Bruce & Bongo wieder aus, nachdem er sich mit dem Text beschäftigt hatte.

Doch ich denke, dass der Skandal um den Song die vermutlich beste, kostenlose Werbung war, die man sich vorstellen konnte. Und so schafften es Bruce & Bongo mit  ihrer Gaga-Nummer "Geil" 1986 zum Entsetzen aller Moralhüter auf Platz 1 der deutschen Singlecharts!  

2016 veröffentlichten Bruce & Bongo eine Jubiläumsausgabe von "Geil". Im Video tritt Frank Zander auf, die Veröffentlichung war allerdings kein Erfolg, "geil" ist einfach kein Aufreger mehr. 

Jahr: 1986
Länge: 4:45
Album: Geil
Label: Ariola

Laura Branigan mit Gloria

Party

Party

"Geil" von Bruce & Bongo läuft bei 80s80s Party. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Laura Branigan mit Gloria

Bruce & Bongo "Geil"