Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1986

New Order - True Faith

Um "True Faith" für Radios spielbarer zu machen, wirkte Produzent Steven Hague auf die Band ein, den Text vor der Veröffentlichung zu entschärfen.

Yazoo mit Nobody's Diary

Wave

Wave

"True Faith" von New Order läuft bei 80s80s Wave. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Yazoo mit Nobody's Diary
New Order - True Faith
Warner Music Group
New Order - True Faith

New Order "True Faith"

Jahr: 1986
Länge: 4:48
Album: Substance 1987
Label: Factory

Für New Order war "True Faith" die erste nennenswert kommerziell erfolgreiche Single. Um "True Faith" für Radios spielbarer zu machen, wirkte Produzent Steven Hague auf die Band ein, den Text vor der Veröffentlichung zu entschärfen. Die Textzeile "Now that we've grown up together/They're all taking drugs with me" wurde geändert in "They're afraid of what they see" (Nun, dass wir zusammen aufgewachsen sind / nehmen sie alle Drogen mit mir; fürchten sie sich vor der Realität).

Grade die B-Seite der Single, "1963", zeigte den Fans der Band, dass die anfänglichen Probleme der Band im Songwriting und Gesang weit zurückgelassen waren. Als der ursprüngliche Sänger der Band, Ian Curtis1980 Suizid beging, hatte sich die Band in von Joy Division in New Order umbenannt. In den Jahren 1980 und 1981 hatte die neue Formation große Probleme den Sänger Bernard Sumner zu etablieren. Gleichzeitig fehlte New Order ein guter Texter. Insbesondere den ersten Platten fehlte inhaltliche Tiefe. "1963" belegte nun, dass die Band diese Probleme in den Griff bekommen hatte.

Die Plattenfirma entschied dennoch, dass "True Faith" der stärkere Titel sei. Durch diese Entscheidung wurde New Order nochmal deutlicher in Richtung "Dance" positioniert. Einige Bandmitglieder waren damit nicht sehr glücklich. Peter Hook, der in den Folgejahren oft Konflikte heraufbeschwor, wollte lieber am alten Ansatz festhalten. Auf den ersten Platten hatte er noch singen können, zum Beispiel bei dem legendären Song "Dreams Never End".

New Order "True Faith"