Wähle hier dein 80s80s-Programm:

Quincy Jones: Hat Jacko alles nur geklaut?

Der Produzent behauptet, Michael habe "Billie Jean" von Donna Summer geklaut.

Michael Jackson mit A Place with No Name (Original Version)

Jackson

Jackson


Es läuft:
Michael Jackson mit A Place with No Name (Original Version)

Quincy Jones: Hat Jacko alles nur geklaut?

Quincy Jones, einer der Top-Produzenten der 80s, hat in einem Interview gut vom Leder gezogen. Der inzwischen 84jährige Quincy Jones wetterte gegen die Beatles, Marvin Gaye und - ganz besonders - auch gegen Michael Jackson.

Quincy Jones unterstellte dem Musiker, er habe dessen „Billie Jean“ – eines der wenigen Lieder, für die Michael Jackson den Songwriting-Credit beansprucht, von Donna Summer abgekupfert. Nun hebt das Portal "TMZ" hervor, dass Michael Jackson sich bei den Aufnahmen zu Donna Summers Song „State Of Indepenence“ tatsächlich im Aufnahmestudio befand und beim Song als Backgroundsänger mitwirkte. Ebenfalls im Studio waren 80s-Stars wie Stevie Wonder, Lionel Richie und Kenny Loggins. Beide Songs, also „State Of Independence“ und „Billie Jean“, wurden von Quincy Jones produziert . Donna Summers Lied erschien 1982 wenige Monate vor dem Megahit von Michael Jackson.

Hier könnt ihr euch ein Bild davon machen. Die Kollegen von "TMZ" haben beide Beats übereinander gelegt.

Vergleich zwischen Donna Summers und Michael Jacksons Beats