80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Ozzy Osbourne spricht mit seiner Frau über seine Sexsucht

In einer TV-Show entschuldigt sich Ozzy Osbourne für seine Fehltritte

Metallica mit Seek & Destroy

Rock

Rock


Es läuft:
Metallica mit Seek & Destroy

"Ich hatte richtig Angst"

Viele erinnern sich, es war 2016 als Ossy Osbourne seine Affäre mit seiner Haarstylistin offenlegte. Jahrelang hat er seine Frau Sharon Osbourne mit ihr betrogen. Damals sprach Ozzy Osbourne von einer Sexsucht die ihn dazu trieb. Was folgte ist bekannt: Ein Jahr Trennung, dann Versöhnung und als vermeintliches Happy End noch mal ein dickes Ja-Wort.

Im Zuge seiner neuen Popularität rund um sein neues Album "Ordinary Man" (VÖ 21.02.2020, Epic Records, produziert von Andrew Watt und Louis Bell) tritt der ehemalige "Black Sabbath"-Sänger Jahr wieder öfters in Talkshows auf. In einem Interview mit dem Britischen Frühstücksprogramm "Good Morning Britain" luden Ozzy Osbourne und Sharon Osbourne Moderator Piers Morgan zu sich nach Hause ein und sprachen gemeinsam unter anderem über seine Sexsucht.

Ich dachte ich hätte alles verloren. Ich hatte verdammte Angst und wünschte ich hätte diesen dummen Fehler damals nie begangen. Man weiß erst was man verliert, wenn es soweit ist

Jetzt hat Ozzy Osbourne nochmals ganz offen gesagt, dass er sich als Opfer seiner Sexsucht fühlt und bereut in aller Öffentlichkeit mit fünf weiteren Frauen Affären gehabt zu haben. Unter anderem waren da ein russisches Teenagegirl, eine Masseuse in England sowie auch zwei Angestellten im eigenen Haushalt. Sharon Stone:

Er hatte überall Frauen. Wenn du weiblich warst, ihm den Rücken massiert hast oder Essen gebracht hast ging es schon los

Freunde glauben nicht, dass diese neue Offenheit ausschließlich PR für sein neues Album "Ordinary Man" sei. Das hätte die "Scheibe" auch nicht nötig. Die Veröffentlichung der Platte war international ein Riesenerfolg und erreichte binnen kürzester Zeit die Top 10 der Charts unter anderem in den USA, Großbritannien, Deutschland, Schweden, Australien, Italien und Irland. Und neue Song sollen auch schon in der Mache sein. Der 71-Jährige sagte außerdem:

Ich brenne darauf, wieder auf die Bühne zu gehen. Das ist es, wofür ich lebe
 

Allerdings musste Ozzy Osbourne seine Tour verschieben, um sich gegen seine Parkinson-Erkrankung behandeln zu lassen. 

 





Ozzy Osbourne und Post Malone "Take What You Want"

Ozzy Osbourne und Post Malone "Take What You Want"
Ozzy Osbourne und Post Malone "Take What You Want"