Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1988

Nick Cave and the Bad Seeds - The Mercy Seat

Der elektrische Stuhl wird mit fortschreitender Todesangst auch zur Erlösung, zu einem Thron im Himmel, zum "The Mercy Seat".

Duran Duran mit Hungry Like the Wolf

Wave

Wave

"The Mercy Seat" von Nick Cave & The Bad Seeds läuft bei 80s80s Wave. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Duran Duran mit Hungry Like the Wolf
Nick Cave & The Bad Seeds "The Mercy Seat"
Yves Lorson
Nick Cave & The Bad Seeds "The Mercy Seat"

Nick Cave and the Bad Seeds "The Mercy Seat"

Jahr: 1988
Länge: 5:04
Label: Mute
Album: Tender Prey

Die zweite Single der Band Nick Cave and the Bad Seeds. Kommerziell war die Platte in Deutschland der zweite Flop für die Band um Nick Cave und Blixa Bargeld von Band Einstürzende Neubauten. Es sollte noch bis 1992 und dem Album "Henry’s Dream" dauern, bis Nick Cave and the Bad Seeds in Deutschland richtig Platten verkauften.

Die Single "The Mercy Seat" ist stylistisch noch weit entfernt von den großen Hits der Band. 1988 war Nick Cave erst wenige Jahre von seiner Post-Punk-Band The Birthday Party getrennt. Zudem war Blixa Bargeld an der Gitarre stilistisch noch sehr exzessiv. Dennoch passt der ungezähmte Sound zu Text, der die letzten Stunden eines zum Tode verurteilten Häftlings beschreibt. Mit der näher kommenden Exekution schlagen die Gitarren immer wilder an. Der elektrische Stuhl wird mit fortschreitender Todesangst auch zur Erlösung, zu einem Thron im Himmel, zum "The Mercy Seat". Die Album-Version wurde über eine Länge von über sieben Minuten aufgenommen.

Weniger besessen singt Johnny Cash sein Cover von "The Mercy Seat". Es gibt kein offizielles Video von der Johnny Cash-Version aus dem Jahr 2000. Ein Fan-Video kann derzeit hier angesehen werden. Auch Johnny Cash übernimmt die christliche Aussage. Allerdings betont Johnny Cash im Text seine Unschuld, während der Text von Nick Cave da nicht so eindeutig ist: er zweifelt an seiner eigenen Aussage, kämpft mit der Eventualität seiner Schuld, nennt sich "fast vollkommen unschuldig". So bleibt "The Mercy Seat" ein Lied über vermeintliche Schuld und vermeintliche Vergebung. Das Thema Todesstrafe wird nicht wirklich angegangen, sie gibt nur den Rahmen der Handlung vor, wird aber weder von Nick Cave noch von Johnny Cash hinterfragt.

Nick Cave and the Bad Seeds "The Mercy Seat"