Sting hat mit US-Comedian Jimmy Fallon „Don't Stand So Close To Me“ neu aufgenommen

George Michael mit Careless Whisper

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
George Michael mit Careless Whisper
Jimmy Fallon
Jimmy Fallon

Völlig verrückt: der Corona-Remix mit sting und Jimmy Fallon

Zugegebenerweise: Die Idee umzusetzen, die kam vom US-Comedy-Star, aber angestoßen hat das Ganze der gute Sting. US-Comedian Jimmy Fallon hat mit Sting einen Police-Klassiker neu aufgenommen: „Don't Stand So Close To Me“ ist die neue „Hymne“ der Corona-Krise.

Die Corona-Pandemie sorgt nicht nur bei uns in Deutschland dafür, dass fast niemand mehr vor die Tür geht. Auch in anderen Ländern gibt es Ausgangsbeschänkungen und Kontaktsperren. Zum Beispiel in den USA. Viele US-Stars senden aus dem Home-Office, auch Jimmy Fallon sitzt seit Wochen at home. Sein neuester Coup: Er hat den Police-Klassiker „Don't Stand So Close To Me“ zusammen mit Ex-Police-Frontmann Sting und seiner Studio-Band The Roots neu aufgenommen. Und das nicht im Studio, sondern jeder Musiker zuhause für sich.

Der Witz an der Sache ist die Instrumentierung. Es ist quasi der "Homework-Remix". Zwar spielt unter anderem Sting eine Gitarre, die meisten Bandmitglieder von The Roots musizieren aber mit „Instrumenten“ wie Gabel, Löffel, Schere, Kissen oder Schuhe. Immerhin passt der Songtitel ganz gut: „Don't Stand So Close To Me“ bedeutet übersetzt „Steh' nicht so nah bei mir“. Eigentlich geht es in der Original-Version des Songs natürlich um etwas völlig anderes

>> "Don't Stand So Close To Me" ist zurück in den Charts

Jimmy Fallon, Sting & The Roots Remix "Don't Stand So Close to Me" (At-Home Instruments)

Jimmy Fallon, Sting & The Roots Remix "Don't Stand So Close to Me" (At-Home Instruments)
Jimmy Fallon, Sting & The Roots Remix "Don't Stand So Close to Me" (At-Home Instruments)