80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Prince: Schon eine Woche vor seinem Tod musste er wiederbelebt werden

Sein Cousin erzählte Details in einem US-TV-Interview.

Prince & The Revolution mit Raspberry Beret

Prince

Prince


Es läuft:
Prince & The Revolution mit Raspberry Beret

Prince: Schon eine Woche vor seinem Tod musste er wiederbelebt werden

Ein Cousin von Prince hat in einem US-TV-Interview neue Details über seine letzten Tage ausgeplaudert. Der Prince-Verwandte behauptet dort, dass Prince bereits eine Woche vor seinem Tod im Privatflugzeug kollabierte – und ins Leben zurückgeholt werden musste.

Der Mann behauptet, dass Prince rund eine Woche vor seinem Tod am 21. April 2016 bereits einen Herzstillstand erlitten habe. Der dramatische Unfall habe sich im Privatflugzeug ereignet, nachdem Prince eine Überdosis vom Schmerzmittel "Fentanyl" genommen habe. Das sagte Charles Smith in der Sendung „E! True Hollywood Story“.

Dass das Flugzeug am 15. April auf dem Weg von Atlanta, wo Prince Konzerte absolvierte, auf dem Weg zum "Paisley Park" Richtung Minneapolis notlanden musste, war bereits bekannt. Dass Prince dort bereits einen Kollaps hatte dagegen ist neu. Prince‘ Tod kurz darauf, am 21. April, ist laut Gutachten auf eine Überdosis "Fentanyl" zurückzuführen.

Der Cousin sagte in dem Interview weiter, dass Prince sich im Krankenhaus einer Blutentnahme verweigert habe.

Da wurde etwas verheimlicht. Prince hätte niemals nach Hause entlassen werden dürfen. Es gab so viele Leute in seinem inneren Zirkel, die etwas hätten unternehmen können. Aber keiner hat irgendetwas getan.

Das tragische Ende eines Ausnahmekünstlers. Gedenkt an ihn gerne mit unserem Prince-Fanradio.

Prince "Rave Un2 the Joy Fantastic"

Prince "Rave Un2 the Joy Fantastic"
Prince "Rave Un2 the Joy Fantastic"