Geordie Walker von Killing Joke (1983)
IMAGO / Future Image
Geordie Walker von Killing Joke (1983)
27.11.2023

Rest in Peace, Geordie Walker!

Der Killing Joke-Gitarrist galt als Ausnahmetalent der 80er - er wurde nur 64Jahre alt. Der Streit zwischen ihm und Kurt Cobain wurde übrigens nie geschlichtet.

B-Movie mit Nowhere Girl

WAVE

WAVE

Ein eigenes Radio für die Wavehits der 80er.


Es läuft:
B-Movie mit Nowhere Girl
Geordie Walker (Killing Joke) on his unique guitar tone
Geordie Walker (Killing Joke) on his unique guitar tone

Geordie Walker von Killing Joke ist tot. Was ist passiert?

Im März letzten Jahres hatte der Gitarrist Geordie Walker noch mit seiner Band The Killing Joke neue Songs veröffentlicht. Nun starb einer der besten Gitarristen der 80er völlig unerwartet. Der ehemalige Killing Joke-Drummer Martin Atkins bestätigte nun offiziell: "Geordie has passed".

Killing Joke haben zwischenzeitlich auf der Homepage einen Herzinfarkt als Todesursache angegeben. Gründungsmitglied Geordie Walker sei im Kreise seiner Familie gestorben. Es war insbesondere das brillante Gitarrenspiel des dandyhaften Geordie Walker, das Killing Joke auch Mainstreamerfolge verschaffte. Am deutlichsten wurde das bei dem Hit "Love Like Blood", der mit einem Geordie Walker-Solo beginnt.

Killing Joke hatten bis Mitte der 80s ihre Punk-Wurzeln hinter sich gelassen und produzierten trendigen New Wave, allerdings mit dem besagten Fokus auf Gitarre, insofern waren sie recht rockig geblieben. Die Drums von Paul Ferguson bleiben dabei einem Dance-Beat treu. Eine ungewöhnliche Mischung. Zumal viele der vergleichbaren Bands dieser Zeit längst mit Drum-Maschinen arbeiteten. Geordie Walker trieb die Neuausrichtung der Band auch optisch auf die Spitze: er trat ab Mitte der 80er auf wie ein Yuppie.

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

Killing Joke - Eighties
Killing Joke - Eighties

Geordie Walker vs Kurt Cobain - was war da los?

Dabei hatte Geordie Walker mit seinem Gitarrenspiel auch den Killing Joke-Hit "Eighties" geschaffen. Und das war keine Yuppie-Musik, eher Pop-Punk. Beim Song "Eighties" spielt der Gitarrenlauf von Geordie Walker erneut eine große Rolle. Entstanden ist der Sound angeblich eher zufällig: Angeblich kam Sänger Jaz Coleman bei einer gemeinsamen Aufnahmesession zu Geordie Walker ins Zimmer und hörte das Gitarrenriff. Er habe sofort die Qualität erkannt und umgehend dazu aufgerufen, einen Song darum zu konzipieren. Einige Jahre später sollte es wegen "Eighties" aber noch mal richtig Ärger geben.

1991 erschien der Song "Come As You Are" von Nirvana. Die Ähnlichkeit ist unstrittig. Tatsächlich war Kurt Cobain wegen deswegen sogar anfangs gegen eine Veröffentlichung. Der Chef der Plattenfirma, Danny Goldberg, setzte sich durch und "Come As You Are" wurde ein großer Hit - und landete vor Gericht. Nach dem Ableben des Nirvana-Sängers Kurt Cobain, und der Auflösung der Band, wollten Killing Joke zwar den Rechtsstreit nicht fortführen. Aber Geordie Walker betonte noch während der gesamten frühen 90er, wie verärgert er über die Veröffentlichung gewesen sei.

Mit Geordie Walker verliert die Musikwelt einen der individuellsten und einflussreichsten Gitarristen der 80er. Er war seit 1978 Mitglied von Killing Joke. Das Debutalbum "Killing Joke" veröffentlichten sie 1980. Kommerziell erfolgreich wurden Killing Joke dann mit dem 1985er Album "Night Time".

Killing Joke - Love Like Blood (Official Video)

Killing Joke - Love Like Blood (Official Video)
Killing Joke - Love Like Blood (Official Video)

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN