„Über sieben Brücken musst du gehn“

30 Jahre Mauerfall

In Kürze jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Aus diesem Anlass schauen wir mal auf ein paar Details der 80s-Music in der DDR. Rund um den Mauerfall stellen wir ein paar spannende Fragen.

Wie war das eigentlich damals mit Karat und Peter Maffay?

„Über sieben Brücken musst du gehn“ ist DER Ost/West-Hit schlechthin. Geschrieben in der DDR von Karat, gecovert im Westen von Peter Maffay.

„Das ist eine ganz kuriose Geschichte. Das Lied ist in einer Auftragsebene produziert worden. Wir hatten die Anfrage, für einen Fernsehfilm die Musik zu schreiben und es gab einen Text. Der Text von „Über sieben Brücken musst du gehn“ war also schon vorhanden. Dann hat die Band diesen Text vertont, das war das erste Mal überhaupt, und so ist „Sieben Brücken“ ziemlich schnell entstanden.“ - Bernd Römer, Karat

Der Titel von Karat erschien 1978 mit dem gleichnamigen Album und wurde ein kleiner Hit, der auch im Westen nicht ungehört blieb: Bei einem Musiker namens Peter Maffay, der den Song im Radio zuerst hörte.

"Und ich hab gesagt: Was ist das für ein schönes Lied! Wer hat das gesungen? Aber das konnte mir in meinem Bekanntenkreis niemand sagen." – Peter Maffay

Peter Maffay hatte bis 1980 schon 10 Alben veröffentlicht, eins davon 1979 auf Platz 1 der Charts. Man kannte ihn, aber er war noch kein Superstar. Das sollte sich bald ändern.

„Das erste Treffen mit Peter Maffay war 1980. Wir haben in Wiesbaden gespielt und er hat uns beim Konzert besucht und gefragt ob er „die sieben Brücken“ singen darf. Wir haben uns natürlich total gefreut und seitdem ist es auch recht eng miteinander.“  - Bernd Römer, Karat

Gesagt, getan. Maffay ging ins Studio und spielte „Über sieben Brücken musst du gehn“ inkl eines neuen Saxophon-Solos neu ein. Im November 1980 erschien die Single und kletterte bis auf Platz 4 der Charts.

Karat hatten zu dieser Zeit viele Angebote mit dem Song im West-Fernsehen aufzutreten, mussten all diese Angebote aber ablehnen. Die offizielle Begründung: DDR-Kulturschaffende dürfen nicht in Westmedien erscheinen. Der wahre Grund: Die Krise in Polen, die Stationierung von Persing-II-Raketen in der BRD, besser bekannt als „Der kalte Krieg“.

Da Karat ihren Song nicht selbst im West-Fernsehen spielen konnten, wurde Peter Maffay mit seiner Version eingeladen.

"Wir haben ihm zu verdanken, dass das Lied im Westen so bekannt wurde. Bei Konzerten hat Peter das Lied auch immer als unseres angekündigt." - Bernd Römer, Karat

"Ich hab gespürt, mit diesem Lied hat jemand etwas geschaffen, was wirklich gültig ist. Eine Art Volkslied, das uns alle überdauern wird.“ – Peter Maffay

Es kam zwar nicht besonders häufig vor, dass West-Künstler Kollegen aus dem Osten coverten, aber ein paar Beispiele gibt es dann doch noch: Hugo Egon Balder (West) coverte zum Beispiel Wolfgang Lippert (Ost) mit „Erna kommt“ und die Scorpions (West) coverten mal einen Song der ungarischen Band Omega.

Karat - Über sieben Brücken musst du gehn (Original)

Peter Maffay - Über sieben Brücken musst du gehn (Cover)