80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Gabi Delgado-Lopez ist tot

Der legendäre DAF-Sänger starb im Alter von 61 Jahren. Todesursache noch unbekannt.

Spliff mit Radio

NDW

NDW


Es läuft:
Spliff mit Radio

Der Meister des Elektro-Punks ist mit 61 Jahren gestorben

DAF, Deutsch Amerikanische Freundschaft, waren die Prinzen des EBM der frühen 80s. Sie waren Pioniere des Elektro-Punks. Und sie prägten ebenso die Neue Deutsche Welle. Im Laufe ihres Werdeganges entwickelte sich der DAF-Sound mehr zum Dancefloor und House hin. Zuletzt besann sich Gabi Delgado-Lopez allerdings wieder auf den ursprünglichen DAF-Sound zwischen EBM und Elektro zurück.

>> Die DAF-Biografie

Songs wie "Tanz den Mussolini" machten das Duo weltweit berühmt. "German Techno" hieß es schon zu frühen Zeiten in Insiderkreisen. Zuletzt (2015) trat Gabi Delgado-Lopez noch mit seinem Solo Album "2" in Erscheinung. Zwölf Jahre zuvor gab es noch mal ein DAF-Album mit dem langjährigen Freund und DAF-Partner Robert Görl. Legendär auch der letzte gemeinsame Auftritt 2018 in der Waldbühne als Support von Depeche Mode.

>> DAF und Depeche Mode

Beide Bands schätzten sich sehr. Auch deutschlands Schauspiel-Star Wotan Wilke trauert: "Adios mi querido amigo!! My dear friend I will always miss and never forget you." Gemeinsam hatten sie 1978 die deutsche Elektro-Punk-Gruppe Deutsch Amerikanische Freundschaft  gegründet.

Unser 80s80s-Moderator George Zampounidis hatte ein besonderes Verhältnis zu DAF: "Es war mein allererstes Konzert das ich im Alter von 14 Jahren damals im Odeon in Münster besucht hatte. Gabi Delgado-Lopez und Robert Görl betraten ganz alleine ohne Instrumente die Bühne, auf der einen Haufen Technik und ein Synthesizer und vor allem einen DAT Player standen. Nach jedem Song wurde eine neue DAT-Kassette in den Player geschoben die das Playback abfuhr. Dann startete die Performance - eiskalt, beinhart ohne ein Lächeln. Genauso wie wir "New Waver" es cool fanden damals. Gabi Delgado-Lopez schwitze und sprang wie wild herum. Nach 60 Minuten wurde der Stecker gezogen und beide verschwanden. Später traf ich Gabi in Berlin öfters wo er Mitte der 90s mit seiner Partnerin Saba Komossa ("Not In Control") diverse House-Parties im legendären Cafe Moskau feierte und Stammgast in meinen Radioshows war. Im Gegensatz zu seinen früheren Bühnen-Performances hatte er privat immer ein Lächeln und ein freundliches Wort auf den Lippen, herzlich, großzügig ("ich habe bei 300 Gästen mehr Freunde auf der Gästeliste als zahlendes Publikum"), kochte spanisch für seine Freunde und vor allem war er immer super entspannt. Aber "auf der Bühne sing ich mich stakkatohaft in Extase".

Auch viele amerikansiche DJs hatten zu Beginn der 80s DAF-Maxi-Singles im Plattenkoffer.  So auch der legendäre DJ und Producer Frankie Knuckles, der mit dem "deutschen Techno-Sound" der frühen 80s US-Discoplatten allmählich zum House-Sound in seiner Stamm-Disco "Warehouse" in Chicago mixte.

>> In the beginning

Für den Mai waren sogar wieder DAF-Konzerte in Deutschland geplant, aber dazu wäre es unter den aktuellen Umständen ja sowieso nicht gekommen. Gabi - rest in peace.

DAF "Brothers"

DAF "Brothers"
DAF "Brothers"